Inhalt

Interview mit A- Z Umzüge F. Strohmann GmbH

© Jurga Graf Photography

Kommunikation und Teamgeist sind die Schlüsselfaktoren zum Erfolg bei der A- Z Umzüge F. Strohmann GmbH. Mit gemeinsamen Zielsetzungen und transparenten Abläufen können nun alle einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Unternehmens leisten.


Mit welchen Herausforderungen sahen Sie sich in Ihrem Unternehmen konfrontiert?


Durch das Ausscheiden einer Schlüsselperson standen wir nach lange gewachsenen Strukturen vor einem Wechsel im Team. Darüber hinaus gab es für die Mitarbeitenden keine klare, erkennbare Richtung und langfristige Ausrichtung. Die interne Kommunikation war nicht gut, wir haben ausschließlich Gespräche zwischen Tür und Angel geführt. Gespürt hatten wir schon länger, dass wir das Thema strategische Teamentwicklung anpacken müssen, aber uns fehlte der entscheidende Impuls.


Wie lief die Beratung ab und auf was haben Sie sich mit Ihren Beschäftigten verständigt?


Am Anfang stand eine ausführliche Analyse mit der Beraterin unter Einbeziehung aller Mitarbeitenden. Dann haben wir in Workshops einen Qualitätsspiegel sowie eine Wissens- und Kompetenzmatrix erarbeitet, um uns die Stärken und Schwächen unseres Betriebs und auch unserer Mitarbeitenden klarzumachen. Dieser Eindruck wurde durch eine anonyme Mitarbeiterbefragung ergänzt. Daraufhin haben wir im Team Ziele ausgearbeitet und Projektgruppen gebildet, um die vereinbarten Maßnahmen gemeinsam und an der Basis des Arbeitsalltags umzusetzen.


Können Sie schon Veränderungen bemerken, wurden bereits konkrete Ergebnisse erzielt?


Wir haben einige positive Dinge in die Wege geleitet: Zum einen haben alle Teammitglieder ein besseres Verständnis für die Gesamtzusammenhänge im Betrieb bekommen. Alle Abläufe wurden durch die Mitarbeitenden selbst aufgearbeitet und für alle transparent gemacht. Zum anderen ist das Team nun in der Lage, selbstständig Verbesserungsbedarf zu erkennen und vor allem anzugehen. Die Verabschiedung einer langjährigen Mitarbeiterin wurde gut vorbereitet und ist nun weniger „schmerzlich“. Außerdem ist die interne Kommunikation stark verbessert, auch hier haben wir strukturelle und kulturelle Entwicklungen geschafft.


Was glauben Sie, hat in Ihrem Unternehmen zum Erfolg der Beratung beigetragen?


Vor allem die Einbeziehung des gesamten Teams. Weitere Erfolgsfaktoren waren aus meiner Sicht definitiv die ausführliche Problem-Analyse zu Beginn und die völlige Transparenz während des Projektablaufs. Der Input der Beraterin wirkte wie ein Katalysator, denn in Eigenregie und ohne die intensive Begleitung wären wir nie so weit gekommen.

Serviceleiste